Süsse Waffeln, glutenfrei, vegan

Süsse Waffeln, glutenfrei, vegan

Wenn dich mal Gelüste auf einen Kuchen oder etwas Süsses überkommen, sind diese Waffeln genau richtig – ganz schnell zubereitet und mega lecker! Wie immer glutenfrei, vegan und Anthony William konform.

Waffeln, vegan, glutenfrei

Süsse Waffeln, glutenfrei und vegan

Maria
Bei diesen Waffeln ist kein Unterschied zu herkömmlichen Waffeln zu erkennen. Sie sind sehr schnell und einfach zubereitet und ersetzen somit ganz schnell mal ein Frühstück oder den Kuchen am Nachmittag. Sie können pur gegessen werden oder aber mit Obst, Sauerkirschkompott oder veganem Eis serviert werden.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Frühstück, Kuchen, Nachspeise
Land & Region Deutschland
Portionen 8 Waffeln
Kalorien 263 kcal

Equipment

  • 1 Waffeleisen

Zutaten
  

  • 300 g Hafermehl
  • 40 g Leinmehl
  • 2 TL Backpulver (gehäufft)
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Kokosöl flüssig
  • 40 g Ahornsirup
  • ca. 700 ml Hafermilch glutenfrei

Anleitungen
 

  • Das Kokosöl erwärmen bis es flüssig wird
  • Alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben und vermengen
  • Das Waffeleisen einschalten
  • Das flüssige Kokosöl, Ahornsirup und die Hafermilch zugeben und sofort verrühren, bis ein zähflüssiger Teig entsteht. Die Milchmenge entsprechend anpassen. Da die Waffeln nach und nach gebacken werden, kann es sein, dass der Teig etwas anzieht. In dem Fall noch mal etwas Milch dazugeben.
  • Das Waffeleisen mit etwas Kokosöl leicht einpinseln.
  • 1 Portion Teig mit einem Löffel in das Waffeleisen geben und schließen.
  • Alle Waffeln backen und am besten noch warm servieren, z.B. mit Sauerkischen und veganem Eis.
  • Statt Puderzucker kann man Kokosraspel mahlen und darüber streuen.

Zubereitung im Thermomix

  • Das Kokosöl in den Mixtopf geben und 4 Min bei 40 °C / Stufe 2 schmelzen lassen
  • Die trockenen Zutaten und am Schluss die Hafermilch und Ahornsirup zugeben
  • Auf Stufe 4 - 5 so lange mixen, bis ein gleichmässiger, zähflüssiger Teig entsteht.

Notizen

Anmerkung:
Wenn du Fett sparen möchtest, kannst du weniger Kokosfett nehmen und dafür etwas Apfelmus nehmen.
 
Foto: pixabay-congerdesign

Nutrition

Serving: 1WaffelCalories: 263kcalFat: 11.4gProtein: 5.9gCarbohydrates: 34.1g
Keyword glutenfrei, hefefrei, vegan, zuckerfrei
Tried this recipe?Let us know how it was!

Rösti mit Antipasti-Gemüse

Rösti mit Antipasti-Gemüse

Antipasti-Gemüse ist ja üblicherweise sehr fetthaltig – es kann aber auch mit deutlich weniger Fett sehr gut schmecken. In der Kombination mit dem Kartoffel-Rösti und der veganen Käsesoße ist dies ein Gericht, das sicher auch bei Menschen, die sich nicht nach den Empfehlungen von Anthony William ernähren, gut ankommt.

Kartoffelrösti mit Antipasti-Gemüse Anthony William konform

Rösti mit Antipastigemüse

Maria
Rösti und Antipasti sind üblicherweise sehr fetthaltig. Dieses Rezept ist im Gegensatz dazu fettreduziert und dennoch sehr schmackhaft. Das Topping ist eine vegane Käsesoße.
Zubereitungszeit 1 Std. 15 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutschland
Portionen 4
Kalorien 366 kcal

Equipment

  • 1 beschichtete Pfanne

Zutaten
  

  • 1 St Aubergine
  • 1 St Zucchini
  • 1 St Paprika
  • 200 g Champignon
  • 1/2 St Saft einer Zitrone
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 St Knoblauchzehen
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Rosamarin, Oregano und Thymian

Rösti-Zutaten

  • 800 g Kartoffeln vorwiegend festkochend
  • 120 g Zwiebel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 20 g Tapiokastärke
  • 20 g Haferflocken
  • 1 EL Leinmehl
  • 50 ml Wasser

Käsesoße, vegan

Anleitungen
 

  • Für das Antipastigemüse das Gemüse waschen und in mungerechte Stücke schneiden. Anschliessend mit dem Öl, Zitronensaft und den Gewürzen in eine ofenfeste Form geben.
    Den Backofen auf 200°C vorheizen.
    Antipasti-Gemüse

Vegane Käsesoße

  • Die eingeweichten Cashewkerne abgießen und mit allen weiteren Zutaten in eine Topf geben, erhitzen und mit einem Pürrierstab zu einer cremigen Soße verarbeiten.

Rösti

  • Die Kartoffeln schälen und fein reiben. Die Zwiebel ebenfalls schälen und fein schneiden.
  • Die restlichen Zutaten zugeben und mit einer Küchenmaschine oder von Hand zu einem formbaren Teig kneten. (Die Wassermenge entsprechend anpassen)
  • Jetzt das Antipasti-Gemüse für 15-20 Minuten in den Backofen stellen
  • Aus dem Teig größere Rösti formen und in einer beschichteten Pfanne möglichst fettfrei ausbacken.
  • Die Rösti auf einen vorgewärmten Teller legen, das Antipasti-Gemüse darauf geben und mit der veganen Käsesoße anrichten. Gerne mit frischen Kräutern dekorieren.

Zubereitung mit dem Thermomix - Käsesoße

  • Cashewkerne in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 10 zerkleinern.
  • Wasser, Zitronensaft, Salz, Schabziger Klee und Pfeffer zugeben, 6 Sek./Stufe 4 vermischen, anschliessend 5 Minuten/ 90 °C/ Stufe 2. In einen Topf umfüllen, warm halten und Mixtopf reinigen.

Zubereitung mit dem Thermomix - Rösti

  • Kartoffeln (in Stücken) und Zwiebeln (halbiert) in den Mixtopf geben, 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.
  • Die restlichen Zutaten zugeben und 30 Sek./linkslauf/Stufe 2 verrühren und noch einmal gut mit dem Spatel durchmischen.
  • Aus dem Teig große Rösti formen und in einer beschichteten Pfanne fettfrei ausbacken.

Notizen

Wenn du es noch etwas Fett reduzieren möchtest, kannst du einen Teil der Cashewkerne mit gekochter Kartoffel ersetzen.
Ich habe auch ausprobiert, die Rösti im Backofen zu machen, die wurden allerdings sehr trocken.

Nutrition

Serving: 1PortionCalories: 366kcalFat: 10.6gProtein: 14.4gCarbohydrates: 51.2g
Keyword Anthony William, glutenfrei, vegan
Tried this recipe?Let us know how it was!
Rosa Mondmilch

Rosa Mondmilch

Rote Pithaya ist für die Leber ein Verjüngungs-Elixier. Diese rosa Mondmilch ist aber auch ein Seelen-Elixier und sorgt für einen guten Schlaf.

rosa Mondmilch

Rosa Mondmilch

Maria
Manchmal braucht frau einfach ein wenig rosa im Leben. Diese rosa Mondmilch ist vor allem Abends ein hervorragendes Getränk für Körper, Geist und Seele.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 10 Min.
Gericht Getränke
Land & Region Deutschland
Portionen 2
Kalorien 128 kcal

Equipment

  • 1 Milchschäumer

Zutaten
  

  • 400 ml Mandelmilch
  • 2 TL Honig
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL Piment
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 TL Pithaya Pulver rot
  • 1-2 TL Rosenblütenblätter zur Deko
  • 4-5 Tropfen Ashwaganda (optional)

Anleitungen
 

  • 100 ml Mandelmilch erhitzen
  • alle Zutaten ausser den Rosenblüten zugeben und mit einem Schneebesen verrühren
  • 300 ml Mandelmilch aufschäumen
  • Die aufgeschäumte Milch zugeben, vorsichtig umrühren und auf 2 Tassen verteilen
  • Mit den Rosenblüten dekorieren

Nutrition

Serving: 1TasseCalories: 128kcalFat: 2.2gProtein: 1.2gCarbohydrates: 7.5g
Keyword Anthony William, glutenfrei, laktosefrei, vegan
Tried this recipe?Let us know how it was!

Foto: stock.adobe.-sveta_zarzamora

Valentins-Herz in Pink

Valentins-Herz in Pink

Dieses Jahr war mich einfach nach Pink! Mit der roten Pithaya ist das wunderbar möglich. Die Pithaya kennt sicher jeder, der sich mit den Empfehlungen von Anthony William auseinandersetzt. Spätestens beim Leberheilsmoothie lässt man sich gerne von der Farbe und dem Geschmack dieser besonderen Frucht verführen. Für die Leber ist sie eine wahre Wohltat.

Valentinsherz, vegan, glutenfrei

Valentinsherz in Pink

Maria
Dieser Valteninskuchen besticht nicht nur durch seine Farbe, auch geschmacklich ein absolutes Highlight. Er ist nicht gerade fettarm, aber an diesen Tag darf auch mal eine Ausnahme sein.
Zudem ist die Grundlage der Creme Avocado - Anthony William schreibt über Avocado in seinem Buch "Medical Food":
"Mit einer Avocado am Tag werden Sie spürbare Erfolge erzielen. Soll der Erfolg besonders deutlich sein, essen Sie 2 pro Tag!"
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Backen, Nachspeise
Land & Region Deutschland
Kalorien 275 kcal

Equipment

  • 1 Mixer (Hochleistungsmixer oder Thermomix)

Zutaten
  

  • 150 g Mandelmehl
  • 100 g Hafermehl
  • 50 g Tapiokastärke
  • 3 TL Backpulver gehäufft, (konform)
  • 1 EL Kakao (optional) (Kakao kann die Nerven reizen)
  • 1 TL Vanille
  • 80 g Ahornsirup
  • 80 g Kokosfett (flüssig)
  • 1 TL Zitronensaft
  • ca. 100 ml Hafermilch (glutenfrei)

Creme

  • 250 g Avocado (2 Stück)
  • 1 Päckchen Rote Pithaya-gefroren
  • 40 g Limettensaft
  • 40 g Ahornsirup
  • 60 g Kokosblütenzucker
  • 1 Prise Vanille
  • 1 EL Tapiokastärke

Deko

  • 1/2 St Granatapfel

Anleitungen
 

  • Backofen vorheizen auf 180 °C
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die trockenen Zutaten für den Kuchenboden vermischen.
  • Die flüssigen Zutaten zugeben und möglichst kurz zu einem glatten Rührteig mixen. (Bei glutenfreiem Mehl ist es wichtig, dass der Teig so wenig als möglich gerührt wird). Bei Bedarf noch etwas mehr Hafermilch zugeben.
  • Im Thermomix mische ich den Teig auf Stufe 5-6 ca. 20 -30 Sekunden - am besten durch die Deckelöffnung beobachten.
  • Den Teig auf dem Backblech ausstreichen (Höhe ca. 2-3 cm)
  • 30 Minuten bei 180 °C backen und auskühlen lassen
  • Mit einer Herzform 2 x ausstechen (ca. 15 - 18 cm)
  • Die Granatapfelkerne vorbereiten

Creme

  • Die Avocados entkernen und aus der Schale nehmen. (Die Avocado sollten keine braunen Stelle haben)
  • Mit allen anderen Zutaten in einem Hochleistungsmixer zu einer Creme verrühren. Die Pithaya wird hier gefroren verwendet und sollte deshalb auch schnell verarbeitet werden, damit die Creme nicht zu flüssig wird.
  • Alternativ kann rotes Pithaya-Pulver verwendet werden - es wird aber nach meiner Erfahrung farblich nicht so pink.
  • Die Creme hier eventuell noch etwas abschmecken mit weiterem Limettensaft oder Kokosblütenzucker - je nach Geschack.
  • Die erste Herzform auf eine Kuchenplatte legen, mit Creme bestreichen und Granatapfelkerne darauf verteilen.
  • Die zweiter Herzform darauf legen, mit Creme bestreichen (entweder nur oben oder auch an den Seiten) und mit Granatapfelkernen und Blüten dekorieren.
  • Bis zum Servieren kühl stellen.

Nachtisch aus den Resten

  • Aus den Resten lässt sich ein wunderbar ein Nachtisch zaubern, in dem es in Gläser geschichtet wird. Da der Boden am Rand etwas trockener war, habe ich den Kuchenboden mit etwas Granatapfelsaft getränkt.
    Valtentinsrezept vegan, glutenfrei

Notizen

Anmerkung zu Avocado:
Natürlich ist das Thema Avocado aufgrund des hohen Wasserbedarfs beim Wachstum bei uns sehr umstritten. Es gibt inzwischen Projekte wie Permakultur und faierer Handel, durch die es möglich ist, Avocado mit geringerem Wasserverbrauch herzustellen. Ich hoffe, dass es in Zukunft noch viel mehr in dieser Richtung geben wird.

Nutrition

Serving: 100gCalories: 275kcalFat: 13.2gProtein: 7.9gCarbohydrates: 28.6g
Keyword Anthony William, glutenfrei, hefefrei, vegan
Tried this recipe?Let us know how it was!
Zwiebel-Lauchkuchen, vegan, glutenfrei

Zwiebel-Lauchkuchen, vegan, glutenfrei

Dieser Zwiebel-Lauchkuchen wird komplett ohne Hefe zubereitet. Der Teig ist etwas feuchter, als du es vielleicht von anderen Rezepte kennst. Doch genau diese Kombination macht diesen Anthony William konformen Zwiebelkuchen so lecker. Der vegane „Sauerrahm“ aus Cashew ist zwar nicht gerade fettarm, aber dafür ein absoluter Genuss!

 

Zwiebelkuchen, Anthony William konform

Lauch-Zwiebelkuchen

Maria
Dieser vegane und glutenfreie Lauch-Zwiebelkuchen ist ein Lieblingsrezept meiner Familie. Die Kombination der Zwiebel, Lauch, Cashewcreme und dem Kürbis im Boden schmeckt wirklich super lecker und kommt ganz ohne Hefe aus.
Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 45 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutschland, Französisch
Portionen 3 Personen
Kalorien 529 kcal

Equipment

  • 1 Mixer
  • 1 Steinofenplatte (optional)

Zutaten
  

  • 350 g gekochter Hokaido-Kürbis
  • 100 g Hafermehl
  • 80 g Reismehl
  • 1 EL Leinmehl
  • 300 ml heisses Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 120 g Cashewbruch (bei Zubereitung ohne Hochleistungsmixer ein paar Stunden einweichen)
  • 1 EL Reismehl
  • 20 g Zitronensaft
  • 3 St Knoblauchzehen
  • 180 ml Wasser
  • 1 Prise Schabziger Klee (optional)
  • 1 St Lauch
  • 1 St Zwiebel

Anleitungen
 

  • Das Leinmehl mit dem heißen Wasser verrühren und 20 Min stehen lassen
  • Backofen auf 200 °C vorheizen
  • Den gekochten Kürbis in einem Mixer pürieren
  • Das Hafermehl, Reismehl, Salz und "Leinsamenei" zugeben und zu einem Teig verkneten. Bei Bedarf Hafer- oder Reismehl zum Bestäuben zugeben.
  • Entweder ein Backblech mit Backpapier auslegen oder eine Steinofenplatte bei Bedarf mit etwas Kokosfett sehr dünn einstreichen. (Wenn die Platte bereits eine Patina hat, braucht es kein zusätzliches Einfetten)
  • Den Teig zu einem Rechteck auswalzen (am besten direkt auf dem Backpapier oder der Steinofenplatte)
  • Den Cashewbruch fein mixen, Zitronensaft, Reismehl, Salz, gepresste Knoblauchzehen, Wasser und Schabziger Klee zugeben, fein pürieren und auf dem Teigboden verstreichen.
  • Lauch und Zwiebel in feine Ringe schneiden und auf der sauren Cashewsahne verteilen.
  • 20 Minuten bei 200 °C backen.

Nutrition

Serving: 1PortionCalories: 529kcalFat: 21.8gProtein: 17.9gCarbohydrates: 64.8g
Keyword Anthony William, glutenfrei, hefefrei, vegan
Tried this recipe?Let us know how it was!

Osterzopf ohne Hefe, vegan, glutenfrei

Osterzopf ohne Hefe, vegan, glutenfrei

Hefe wird von Anthony William nicht empfohlen da es MSG (Glutamat) enthält. Auch wenn dieser Zopf eine andere Konsistenz hat als ein Hefegebäck ist er mit einem leckeren Fruchtaufstrich serviert eine gute Alternative.

 

Osterzopf vegan, glutenfrei, ohne Hefe

Osterzopf ohne Hefe, vegan, glutenfrei

Maria
Beim Osterbrunch darf ein Zopf nicht fehlen.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 20 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Gericht Backen, Frühstück
Land & Region Deutschland

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Alle trockenen Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und vermischen.
  • Ahornsirup und Apfelmus zugeben.
  • Die Hafermilch mit dem Kokosöl leicht erwärmen, bis das Kokosöl geschmolzen ist.
  • Die Hafermilch-Kokosölmischung zu den restlichen Zutaten geben und mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine zu einem Teig verarbeiten.
  • Den Teig auf eine mit Hafermehl bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Rechteck auswalzen
  • Mit einem Messer links und rechts schräg einschneiden
    Osterzopf vegan, glutenfrei, hefefrei
  • Abwechselnd in die Mitte einschlagen. Am Schluss etwas zusammenschieben, damit es kompakter wird und mit Mandelblättchen bestreuen.
    Für 1,5 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen (Ich nutze dafür den großen Ofenmeister von Pampered Chef mit Deckel)
    Osterzopf
  • Backofen auf 180 °C vorzeizen und für 50 Minuten backen in dem großen Ofenmeister ohne Deckel oder einem mit Backpapier belegten Backblech.

Anleitung für den Thermomix

  • Die trockenen Zutaten für den Teig in den TM geben und auf Stufe 4 für ca. 5 sec. mischen
  • Ahornsirup und Apfelmus zugeben
  • In einem Topf Hafermilch und Kokosöl erwärmen bis es geschmolzen ist und in den TM geben.
  • 2-3 Minuten bei 40 °C auf Stufe 4 zu einem Teig verkneten oder die Knetstufe ohne Wärme nutzen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auswalzen.
  • Weiter wie in der obigen Beschreibung.

Notizen

Stoneware von Pamperd Chef
ich nutze inzwischen zum Backen am liebsten die Stoneware von Pampered Chef. Ich brauche weder Backpapier noch Fett für die Form und bin vom Backergebnis immer wieder begeistert. Allerdings muss man dazu ein paar Dinge wissen, solltest du dich dafür interessieren, dann schau bitte auf meiner webseite, sowohl nach den Bestellmöglichkeiten, als auch nach einer Küchenparty, in der ich diese vorstelle.
www.my-body-and-me.de
Keyword Anthony William, glutenfrei, hefefrei, Ostern, vegan
Tried this recipe?Let us know how it was!
Nusskranz vegan, glutenfrei, hefefrei

Nusskranz vegan, glutenfrei, hefefrei

Dieser Nusskranz ist vor allem durch die Füllung ein besonderes Geschmackserlebnis. Ein Mischung aus Mandeln, Marzipan und Medjool-Datteln machte ihn besonders schmackhaft.

Text, Text

Nusskranz vegan, glutenfrei

Nusskranz, vegan, glutenfrei, hefefrei

Maria
Dieser Nusskranz ist nicht nur zu Ostern ein gelungener Beitrag zum Bruch.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Backen, Frühstück
Land & Region Deutschland

Zutaten
  

Füllung

Anleitungen
 

  • Alle trockenen Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und vermischen.
  • Ahornsirup und Apfelmus zugeben.
  • Die Hafermilch mit dem Kokosöl leicht erwärmen, bis das Kokosöl geschmolzen ist.
  • Die Hafermilch-Kokosölmischung zu den restlichen Zutaten geben und mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine zu einem Teig verarbeiten.
  • Den Teig auf eine mit Hafermehl bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Rechteck auswalzen
  • Die Zutaten für die Füllung in einer Küchenmaschine oder mit einem Stabmixer zu einer streichfähigen Masse verarbeiten. (evtl. etwas mehr Hafermilch zugeben)
  • Die Masse mit einem Löffel auf dem Teig verstreichen, den Rand dabei frei lassen.
    Osterkranz - Teig
  • Vorsichtig aufrollen, oben einschneiden und für ca. 1,5 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Ich nutze dafür den großen Ofenmeister von Pamperd Chef mit Deckel.
    Osterkranz großer Ofenmeister
  • Backofen auf 180 °C vorzeizen und für 50 Minuten backen in dem großen Ofenmeister ohne Deckel oder einem mit Backpapier belegten Backblech.

Anleitung für den Thermomix

  • Die trockenen Zutaten für den Teig in den TM geben und auf Stufe 4 für ca. 5 sec. mischen
  • Ahornsirup und Apfelmus zugeben
  • In einem Topf Hafermilch und Kokosöl erwärmen bis es geschmolzen ist und in den TM geben.
  • 2-3 Minuten bei 40 °C auf Stufe 4 zu einem Teig verkneten oder die Knetstufe ohne Wärme nutzen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auswalzen.
  • Die Zutaten für die Füllung in den TM geben und auf Stufe 4 für ca. 2 Minute glatt rühren.
  • Weiter wie in der obigen Beschreibung.

Notizen

Stoneware von Pamperd Chef
ich nutze inzwischen zum Backen am liebsten die Stoneware von Pampered Chef. Ich brauche weder Backpapier noch Fett für die Form und bin vom Backergebnis immer wieder begeistert. Allerdings muss man dazu ein paar Dinge wissen, solltest du dich dafür interessieren, dann schau bitte auf meiner webseite, sowohl nach den Bestellmöglichkeiten, als auch nach einer Küchenparty, in der ich diese vorstelle.
www.my-body-and-me.de
Keyword Anthony William, glutenfrei, hefefrei, Ostern, vegan
Tried this recipe?Let us know how it was!
Gefüllte Auberginen

Gefüllte Auberginen

 

Anthony William sagt, Auberginen stärken das Immunsystem und helfen Blutgerinnsel in Venen zu verhindern.  Er sagt auch, dass Auberginen oft gemieden werden, weil wir sie nicht wirklich verstehen.
„In Wahrheit enthält die Aubergine kleine Mengen eines unentdeckten adstringierenden phytochemischen Stoffes, der die Durchblutung der Leber verbessert, die Maximierung des Sauerstoffs in der Leber ermöglicht und hilft, alle Arten von Krankheiten zu verhindern. Aubergine hat auch phytochemische Verbindungen, die sich an Vitamin C binden, wodurch es für die Leber und das personalisierte Immunsystem der Leber besser bioverfügbar ist.“
(Quelle: https://www.medicalmedium.com/blog/ratatouille)

 

Auberginen  Foto: stock.adobe-Svetlana Kolpakova

Ich persönlich liebe die intensive Farbe von Auberginen und die vielfältige Verwendung!

Aubergine gefüllt

Gefüllte Aubergine

Auberginen eignen sich wunderbar um sie zu füllen
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 50 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Personen
Kalorien 225 kcal

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Die Hirse in einem Sieb mit heißem Wasser waschen. Anschließend mit 300 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Für 5 Minuten köcheln lassen, anschließend ausquellen lassen. Mit einer Gabel etwas auflockern.
  • Die Auberginen waschen, den Strunk entfernen und halbieren. Mit einem Löffel aushöhlen und das Innere der Aubergine in einen Topf geben. Die ausgehöhlten Auberginen mit dem Saft der halben Zitrone bestreichen und beiseite stellen. Die getrockneten Tomaten und Aprikosen (evtl. kleiner schneiden) sowie die Gewürze in den Topf geben. Die Tomaten waschen, klein schneiden und ebenfalls zugeben. 100 ml Wasser zusetzen und zum Kochen bringen. Für ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, danach leicht pürieren - es dürfen noch feine Stücke enthalten sein.
  • Den Backofen auf 200 °C Ober- Unterhitze vorheizen. Die ausgehöhlten Auberginen in eine flache Auflaufform legen.
  • Die Hirse mit der pürierten Masse vermischen und mit einem Löffel in die ausgehöhlten Auberginen füllen. Für 30 Minuten backen.
  • Mit einer veganen Käsesoße servieren.

Notizen

Bei der Portionsangabe würde ich gerne 3-4 Personen schreiben, denn für 4 Erwachsene ist es als Hauptgericht etwas knapp.
Die gefüllten Aubergingen schmecken mit der vegangen Käsesoße aus Sonnengblumenkernen besonders lecker.
Getrocknete Tomaten:
Achte hier darauf, dass die Tomaten am besten natürlich sind, also ohne Zusatz von Öl, nicht geschwefelt und möglichst ohne Salz. Solltest du nur getrocknete Tomaten mit Salz-Zusatz finden, dann reduziere das Salz im Rezept.
Getrocknete Aprikosen:
Achte darauf, dass die Aprikosen keinerlei Zusätze enthalten und nicht geschwefelt sind.
Die Nährwertangaben beziehen sich auf eine Portion ohne die vegane Käsesoße.

Nutrition

Calories: 225kcalFat: 2.2gProtein: 8gCarbohydrates: 40.6g
Keyword Anthony William, glutenfrei, vegan
Tried this recipe?Let us know how it was!

Titelbild: stock.adobe- SCPixBit

Bratapfel fettfrei

Bratapfel fettfrei

Was schmeckt im Herbst besser als ein Bratapfel? Er duftet nicht nur herrlich, er vermittelt auch das Gefühl von Wärme und Ruhe.

Zutaten

6 Äpfel  – am besten Boskop
6 Datteln
2 EL Cranberries (ohne Zusatz)
2 EL Maulbeeren
1 TL Wintergewürz von Sonnentor oder z.B. Lebkuchengewürz
Zimt
Ahornsirup
Granatapfel

    Zubereitung:

    (Ich habe die Äpfel geschält, weil es Fallobst war, sonst die Schale gerne dran lassen. )

     

    Backofen vorheizen auf 200 °C Ober- Unterhitze.

    Den Kern in der Mitte entfernen und etwas weiter aushöhlen. Ich verwende dafür einen Lochausstecher für Äpfel.

    Die ausgestochenen Apfelstücke mit den entsteinten Datteln und den Gewürzen klein mixen. Jetzt die Maulbeeren und Cranberries zugeben und noch mal kurz mixen. Mit einem kleinen Löffel die ausgehöhlten Äpfel damit füllen. Jetzt die Äpfel mit etwas Ahornsirup übergießen und mit Zimt bestreuen.

    In eine Auflauf-Form geben und für 25 – 30 Minuten in den Backofen geben.

    Mit Granatapfel garnieren und servieren.

     

     

     

    Kaki-Pudding mit Dattel-Tonka-Creme – fettfrei

    Kaki-Pudding mit Dattel-Tonka-Creme – fettfrei

    Dieser fettfreie Pudding ist nicht nur für alle „Strep-Inhaber“ ein Genuss!

    Zutaten für 2 Portionen

    1 Kaki

    3-4 Datteln
    etwas Tonka-Bohne (wenn du keine hast nimm gerne andere Gewürze wie Zimt, Vanille usw.)
    ca. 3 EL Wasser
    Granatapfelkerne als Deko

    Zubereitung:

    Die Kaki waschen, den Strunk entfernen, in Stück schneiden und in einem Hochleistunsmixer fein pürieren . In eine Topf geben und erhitzen, bis es anfängt Blasen zu bilden (kur vor dem Kochen), aber nicht kochen lassen.
    Sofort in vorbereitete Pudding-Formen geben (es geliert ganz schnell). Abkühlen lassen und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

    Die Datteln entkernen und für 1 Stunde einweichen. (außer es sind ganz weiche Datteln). Mit etwas geriebener Tonkabohne oder anderen Gewürzen und dem Wasser im Mixer pürieren.

    Den Pudding stürzen, mit Dattelcreme und Granatapfelkernen dekorieren.

     

    Anmerkung:

    Es gibt noch eine alternative Zubereitung, die aber nicht ganz sicher gewährleistet, dass der Pudding sturzfest wird. Dazu gibst du statt dem Erhitzen 100 ml kochendes Wasser zu der Kaki, mixt es kurz durch und füllst es ab.

    Rezepte nach Anthony William

    Dein Geschenk

    Erhalte regelmäßig neue Rezepte nach den Empfehlungen von Anthony William. Als kleines Geschenk für deinen Eintrag in meinen Newsletter erhältst du meine Abnehmgeschichte.

    Natürlich kannst du dich jederzeit wieder abmelden!

    Bestätige die email in deinem Postfach, und du erhältst umgehend deine pdf!