Goldene Milch

Goldene Milch

Goldene Milch oder Kurkuma-Latte ist vor allem im Winter und der dunkleren Jahreszeit ein wahrer Segen für Körper Geist und Seele.

 

Zutaten:

Basis-Zubereitung auf Vorrat:

60 g Kurkuma frisch oder als Pulver
200 g Wasser
1 cm frischer Ingwer
1 TL Zimt
1 TL Kardamom
4 Medjool-Datteln klein geschnitten
weitere Gewürze nach Wahl wie z.B. Sternanis
(optional Kokosöl)

 

Für eine große Tasse:
300 – 400 ml Hafer- oder Mandelmilch
1-2 TL Ahronsirup

 

Zubereitung:

Basis-Zubereitung:

Es lohnt sich, diese Basis-Zubereitung für ein paar Tage auf Vorrat herzustellen. Sie ist bis zu einer Woche im Kühlschrank haltbar, so dass ganz schnell eine goldene Milch hergestellt werden kann.

Kurkuma und Ingwer schälen und klein schneiden (evtl. mit Handschuhen), mit allen Gewürzen, Datteln und Wasser in einen Topf geben und aufkochen. 10 Minuten köcheln lassen, anschließend mit einem Stabmixer pürieren. Diese Masse  noch heiß in ein Glas geben und im Kühlschrank aufbewahren.
(In den meisten Rezepten für goldene Milch wird Kokosöl oder -milch zugegeben. Dadurch wird der Geschmack intensiver. Ich habe es weg gelassen, um das Fett zu minimieren.)

Goldene Milch:

Für eine große Tasse 300 – 400 ml Hafer- oder Mandelmilch mit 1-2 TL der Kurkuma-Basis-Zubereitung aufkochen. Je nach Geschmack Ahornsirup zum Süssen zugeben. Die Milch mit einem Milchschäumer nochmal aufschäumen (optional)

Kurkuma:

Aus dem Buch Medical Food von Anthony William, S. 252:

„Die starken entzündungshemmenden Eigenschaften der Gelbwurz sind dazu da, uns einmal Luft zu verschaffen, damit wir uns fragen können, in welche Bereiche unseres Lebens Ruhe einkehren sollte. Entzündung ist ja nicht nur ein körperliches Geschehen, sondern wir können uns auch geistig, psychisch und spirituell „entzündet“ sein.“

Bild: ©stock.adobe-Yulia

„Eiskaffee“

„Eiskaffee“

Was wäre ein Sommer ohne Eiskaffee? Auch bei der Ernährung nach Anthony William müssen wir auf diesen Genuss nicht verzichten!

Zutaten für 2 große Gläser:

400 – 500 ml Wasser
ca. 3 gehäufte TL Zicchorienkaffee zum Filtern
ca. 150 ml Mandel- oder Cashewmilch
3-4 reife Bananen
1-2 EL Ahornsirup
etwas gemahlener Zimt und Kardamom

Zubereitung:

 

Die Bananen in Stücke schneiden und einfrieren. (Ich habe eigentlich immer Bananen im Gefrierfach, da sie als Grundlage für Nicecream einfach genial sind!)

Das Wasser aufkochen, den Zicchorienkaffe zugeben und ca. 5-10 Minuten köcheln lassen. Filtere den Kaffee nun ab und lasse ihn abkühlen.
(Wenn ich morgens einen Zicchorienkaffe koche, stelle ich mehr Menge her, lasse den Rest abkühlen und trinke ihn nachmittags als Eiskaffee).

Den kalten Kaffee in einen Mixer geben, mit den Stücken von 1-2 gefrorenen Bananen, Ahornsirup, Mandel- oder Cashewmilch, Zimt und Kardamom mixen. Den Eiskaffee in 2 Gläser füllen.

Aus den restlichen gefrorenen Bananen in einem Mixer „Nicecream“ herstellen und mit einem Eislöffel je eine „Kugel“ zum Eiskaffee geben.

Fettgehalt:
je nach Zugabe der Mandel- bzw. Cashewmilch

 

Anmerkung:

Es gibt Zicchorienkaffe als Instant oder zum Filtern. Ich nehme lieber den zum Filtern, weil er intensiver ist und weniger stark verarbeitet als die Instant-Variante. Mit den Mengen kannst du gerne variieren, je nachdem ob du es süßer oder weniger süss magst. 

Ayurvedischer „Kaffee“

Ayurvedischer „Kaffee“

Bild: ©stock.adobe-somegirl

Zutaten:

 

2 TL Chaga-Tee (siehe Empfehlungen)
1 TL Zichorien-Kaffee
2 Scheiben frischen Ingwer
Mandelmilch (optional)
Ahornsirup zum Süßen

 

Gewürzmischung:

1 TL Anis
1 Sternanis
1 Zimtstange
1-2 Nelken
3-4 Kardamom
1 TL Fenchelsamen
1 TL Piment

 

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Zubereitung (2 Tassen):

Gewürzmischung herstellen:
Ich stelle immer Gewürzmischung auf Vorrat her. Mische all diese Gewürze und fülle sie in ein Glas. Von dieser Mischung gibst du 1-2 TL in einen Mörser und mahlst diese fein. Hast du keinen Mörser, kannst du die Gewürze bereits gemahlen kaufen. Ich liebe es, mit ganzen Gewürzen zu arbeiten, die beim mahlen im Mörser ihren Duft entfalten – es hat etwas sehr Sinnliches und Meditatives.
Für die ganz schnelle Variante nimmst du Aladins Kaffeegewürz von Sonnentor.

Von der gemahlenen Gewürzmischung gibst du 1-2 TL in einen Topf. Die Gewürze werden bei mittlerer Hitze kurz angeröstet und dann mit 500 ml Wasser aufgegossen. In das Wasser gibst du 2 Scheiben frischen Ingwer und 2 TL Chaga-Tee, 1 TL Zichorienkaffee und lässt es 20 Minuten köcheln.

Danach am besten durch einen Kaffeefilter abgießen.

In der Zwischenzeit kannst du Mandelmilchschaum herstellen. Mandelmilch ergibt einen sehr festen Schaum, wenn er mit Heißluft (z.B. an einer Kaffeemaschine) aufgeschäumt wird. Es geht aber auch mit einem Milchschäumer, es kann sein, dass der Schaum nicht so fest wird.

 

Fettgehalt:
ohne Mandelmilch= kein Fett
mit Mandelmilch = mittel

Rezepte nach Anthony William

Dein Geschenk

Erhalte regelmäßig neue Rezepte nach den Empfehlungen von Anthony William. Als kleines Geschenk für deinen Eintrag in meinen Newsletter erhältst du meine Abnehmgeschichte.

Natürlich kannst du dich jederzeit wieder abmelden!

Bestätige die email in deinem Postfach, und du erhältst umgehend deine pdf!