Fruchtmus ohne Zucker einkochen

Fruchtmus ohne Zucker einkochen

Dieses Fruchtmus ohne Zucker haltbar zu machen ist eine geniale Möglichkeit im Winter vegane Süsspeisen mit einem leckeren Topping zu bereichern.

Fruchtmus Anthony William konform

Fruchtmus haltbar machen ohne Zuckerzusatz

Maria
Dieses Fruchtmus kann vielfältig eingesetzt werden. Ich nehme es im Winter für mein Müsli, als Topping für veganen Pudding oder Milchreis. Auch als Belag für Kuchen und Topping von Nicecream ist es wunderbar geeignet. Aber auch als Grundlage für einen Smoothie ist das Fruchtmus super geeignet. '
Natürlich ist frisches Obst in seiner Wirkung besser - aber im Winter ein Aprikosenmus zu haben, ist für mich purer Genuss!
Vorbereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Backen, Beilage, Kuchen, Nachspeise
Land & Region Deutschland

Zutaten
  

  • 1000 g Obst wie z.b. Pflaumen, Aprikosen, Pfirsich
  • Ahornsirup nach Geschmack
  • Gewürze wie Zimt, Nelken, Vanille, Tonkabohne, Ingwer, Kardamom
  • 1 St Zitrone (klein oder eine halbe)

Anleitungen
 

  • Gläser heiß waschen, evtl. in Dampf sterilisieren (z.B. im Thermomix die Gläser mit der Öffnung nach unten in den Varoma stellen 10 Minuten/ Varoma/ Stufe 1)
    Danach mit auf ein sauberes Tuch stellen (vorsicht sehr heiß!)
  • Das Obst waschen und entkernen.
  • In einen Topf geben und mit einem Pürrierstab bearbeiten. Bei Bedarf etwas Wasser zugeben (so wenig als möglich). Das Pürree muss auch nicht ganz fein sein, ich mag es ganz gerne, wenn noch etwas Stücke mit drin sind.
  • Wenn du mit dem Thermomix arbeitest, dann gib das Obst entkernt in den Mixtopf und zerkleinere es 10 sec auf Stufe 5
  • Gib jetzt die Gewürze deiner Wahl, Zitronensaft und den Ahornsirup zu. Hier darfst du gerne kreativ sein. Die Menge an Ahornsirup richtet sich nach der Süsse der Früchte. Ich mag es gerne säuerlich, bin also sehr sparsam mit dem Süssen, denn so bin ich in der Verwendung flexibler.
  • Der Zitronensaft ist vor allem bei Obst wie Aprikose und Pfirsich wichtig, damit die Farbe schön bleibt.
  • Das Mus wird jetzt 20 Minuten gekocht: In dem Topf aufkochen und 20 Min. unter Rühren köcheln lassen.
    Im Thermomix: 20 Minuten, 100 °C, Stufe 2
  • In der Zwischenzeit die Gläser und einen sauberen Einfülltrichter herrichten.
  • Das Mus so heiss als möglich in die Gläser füllen, sofort verschliessen und vorsichtig umdrehen, so dass sie mit dem Deckel nach unten auskühlen.
    So kann sich kein Kondenswasser bilden und auch kein Schimmel entstehen.
  • Wenn die Gläser ausgekühlt sind, kannst du sie beschriften und kühl und dunkel lagern, bis du sie verwendest.
  • Wenn du sauber arbeitest, sind die Gläser lange haltbar. Bei uns gehen sie allerdings sehr schnell weg, da es vor allem morgens viel einfacher ist, schnell ein Glas zu holen, als frisches Obst zu schneiden.
Keyword Anthony William, Einkochen, fettarm, glutenfrei, haltbar machen, Rezepte, Vorrat
Tried this recipe?Let us know how it was!

Mango-Himbeer-Traum, glutenfrei, vegan

Mango-Himbeer-Traum, glutenfrei, vegan

Ein richtiger Sommertraum ist dieser Kuchen mit Mangopüree und Himbeeren. Er ist nicht nur farblich ein absolutes Highlight auf der Kaffeetafel oder am Kuchenbuffet, auch geschmacklich ein kulinarisches Erlebnis.

Mango-Himbeer-Traum, glutenfrei, vegan

Mango-Himbeer-Traum

Maria
Dieser traumhafte Kuchen überzeugt jeden Anthony William-Kritiker, denn er schmeckt trotz glutenfrei, vegan und fettarm wirklich jedem.
Zubereitungszeit 5 Stdn.
Arbeitszeit 40 Min.
Gericht Kuchen, Nachspeise
Land & Region Deutschland
Portionen 12 Portionen
Kalorien 198 kcal

Equipment

  • 1 Küchenmaschine

Zutaten
  

  • 200 g Hafermehl glutenfrei
  • 20 g Leinmehl
  • 50 g Ahornsirup
  • 20 g Apfelmus
  • 60 g Kokosöl
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Backpulver (konform)
  • 3 EL Hafermilch glutenfrei

Belag

  • 750 g Mangomus fertig oder aus reifen Mangos
  • 40 g Tapiokastärke
  • 400 g Himbeeren frisch oder gefroren
  • 150 ml Wasser
  • 3,0 g Agar-Agar
  • 20 g Kokosblütenzucker

Anleitungen
 

  • Die Zutaten für den Boden in eine Küchenmaschine geben und zu einem Mürbteig verarbeiten. Sollte es zu trocken sein, etwas mehr glutenfreie Hafermilch zugeben.
  • Zu einer Kugel formen und zugedeckt 30 Minunten in den Kühlschrank geben
  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen
  • Eine Springform (24 cm) mit Backpapier auslegen
  • Dem Teig aus dem Kühlschrank nehmen, 2/3 auswalzen und den Boden der Springofrm belegen. Mit dem Rest einen ca. 3 cm hohen Rand formen.
  • 15 Minuten backen und auskühlen lassen.
  • Das Mangomus mit der Tapiokastärke in einen Topf geben, mischen und unter Rühren aufkochen lassen. Ca. 2 Minuten leicht köcheln lassen.
    (Im Thermomix 10 Min. bei 90 °C / Stufe 3 und Linkslauf)
  • Das Mangomus auf den abgekühlten Boden geben, nach kurzem Auskühlen für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Das Wasser mit dem Agar-Agar mischen, mit den Himbeeren und dem Kokosblütenzucker in einem Topf erhitzen.
  • 2 Minuten leicht köcheln lassen
  • In dem Topf etwas abkühlen lassen (ca. 15 Minuten)
  • Die Himbeeren jetzt auf der bereits fest gewordenen Mangomasse mit einem Löffel vorsichtig verteilen.
  • Für weitere 2 - 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Notizen

Ich habe mehrere Varianten ausprobiert, denn ich wollte die Mango und Himbeeren nicht unbedingt kochen, um die heilsame Kraft nicht zu schwächen. Ich habe auch versucht, das Mangopüree mit Agar-Agar anzudicken, doch das ging auf Kosten des Geschmacks.
Deshalb habe ich mich dann für diese Variante entschieden.
Wenn es etwas mehr Fett sein darf, kann man in das Mangopüree noch Kokosmilch geben oder den Kuchen mit Kokos-Sahne reichen.

Nutrition

Serving: 1StückCalories: 198kcalFat: 7.2gProtein: 3.8gCarbohydrates: 28.4g
Keyword Anthony William, fettarm, glutenfrei, vegan, zuckerfrei
Tried this recipe?Let us know how it was!

Erdbeer-Kokos-Veganisu (glutenfrei)

Erdbeer-Kokos-Veganisu (glutenfrei)

Erdbeeren sind nicht nur sehr lecker, sie sind auch vollgepackt mit Vitaminen und Mineralien. Vor allem im Frühjahr freuen wir uns über die Farbe und den Geschmack dieser Früchte, die sich so gut kombinieren lassen. Anthony William schreibt in seinem Buch Medical Food, dass Beeren sich selbst reichlich verschenken. Wer also die Fülle des Lebens genießen möchte, sollte bei den Beeren in die Schule gehen. Sie bieten reichhaltige seelische und spirituelle Unterstützung.

Erdbeerveganisu

Erdbeer-Kokos-Veganisu (glutenfrei)

Maria
Dieses vegane Erdbeer-"Tiramisu" schmeckt auch in der deutlich fettärmeren Variante als das Original sehr lecker. Die Kombination mit Kokos rundet das Geschmackserlebnis ab.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 2 Stdn.
Arbeitszeit 50 Min.
Gericht Backen, Kleinigkeit, Nachspeise
Land & Region Deutschland
Portionen 6 Portionen

Equipment

  • 1 Mixer oder Küchenmaschine

Zutaten
  

  • 150 g Hafermehl
  • 50 g Kokosmehl oder Mandelmehl
  • 50 g Kartoffelstärke
  • 3 TL Backpulver
  • 80 g Ahornsirup
  • 1 Prise Vanille
  • 60 g Cashewmus
  • 2 EL Apfelmus
  • 250 g Hafermilch

Creme

  • 500 ml Hafermilch glutenfrei
  • 50 g Ahornsirup
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Tapiokastärke
  • 1 Prise Vanille
  • 200 g Kokosmilch

Belag

  • 250 g Orangensaft
  • 500 g Erdbeeren

Anleitungen
 

  • Backofen auf 180 °C vorheizen
  • Backblech mit Backpapier auslegen oder eine flache Form mit etwas Kokosfett sehr dünn bestreichen.
  • Alle trockenen Zutaten für den Boden in eine Rührschüssel geben, anschliessend Ahornsirup, Apfelmus und Cashewmus zugeben. Die Hafermilch zugeben und mit dem Handmixer zu einem Rührteig verarbeiten.
  • Wenn du einen Thermomix nutzt, gib alle Zutaten in den Mixtopf und rühre den Teig für 10 - 15 Sekunden auf Stufe 5.
  • Streiche den Teig auf dem Backblech oder der Backform dünn aus (30x20cm)
  • 20 Minuten bei 180 °C backen und auskühlen lassen

Creme zubereiten

  • Alle Zutaten ausser der Kokosmilch in einen Topf geben und unter Rühren zum Kochen bringen, noch ca. 1-2 Minuten köcheln lassen.
  • Wenn du den Thermomix nutzt, gib alle Zutaten in den Mixtopf und schalte auf: 7 Minuten / 90 °C / Linkslauf/ Stufe 3.
  • Die Creme etwas auskühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit den festen Teil der Kokosmilch mit einem Rührgerät aufschlagen und mit der Creme vermischen.
  • Wenn du den Thermomix nutzt, gib den festen Teil der Kokosmilch direkt in die etwas abgekühlte Creme, setzte den Rühraufsatz ein und schlage es noch mal auf Stufe 3 solange auf, bis es eine gleichmässige Creme ergibt.

Anrichten

  • Erdbeeren waschen und schneiden, Orangen auspressen für Saft.
  • Den Boden in schmale Streifen schneiden. Das Veganisu kann entweder in einzelne Gläser geschichtet werden oder im Ganzen in eine Form, optimal ist hier ein flache Glasform. Die erste Schicht besteht aus den Kuchenstreifen.
    Boden-Erdbeerveganisu , glutenfrei
  • Diese mit etwas Orangensaft tränken und eine Schicht Erdbeeren darauf geben.
  • Das Ganze mit einer Schicht Creme übergiessen. Die Creme darf noch warm sein, damit sie flüssiger ist.
  • Das Ganze noch mal wiederholen und zum Abschluss mit Erdbeeren garnieren.

Notizen

Es kann sein, dass ein Rest Kuchenstreifen übrig bleibt, die Teigmenge ist grosszügig bemessen.

Nutrition

Serving: 1PortionFat: 10.1gProtein: 8.7gCarbohydrates: 64.6g
Keyword Anthony William, glutenfrei, vegan, zuckerfrei
Tried this recipe?Let us know how it was!
Süsse Waffeln, glutenfrei, vegan

Süsse Waffeln, glutenfrei, vegan

Wenn dich mal Gelüste auf einen Kuchen oder etwas Süsses überkommen, sind diese Waffeln genau richtig – ganz schnell zubereitet und mega lecker! Wie immer glutenfrei, vegan und Anthony William konform.

Waffeln, vegan, glutenfrei

Süsse Waffeln, glutenfrei und vegan

Maria
Bei diesen Waffeln ist kein Unterschied zu herkömmlichen Waffeln zu erkennen. Sie sind sehr schnell und einfach zubereitet und ersetzen somit ganz schnell mal ein Frühstück oder den Kuchen am Nachmittag. Sie können pur gegessen werden oder aber mit Obst, Sauerkirschkompott oder veganem Eis serviert werden.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Frühstück, Kuchen, Nachspeise
Land & Region Deutschland
Portionen 8 Waffeln
Kalorien 263 kcal

Equipment

  • 1 Waffeleisen

Zutaten
  

  • 300 g Hafermehl
  • 40 g Leinmehl
  • 2 TL Backpulver (gehäufft)
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Kokosöl flüssig
  • 40 g Ahornsirup
  • ca. 700 ml Hafermilch glutenfrei

Anleitungen
 

  • Das Kokosöl erwärmen bis es flüssig wird
  • Alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben und vermengen
  • Das Waffeleisen einschalten
  • Das flüssige Kokosöl, Ahornsirup und die Hafermilch zugeben und sofort verrühren, bis ein zähflüssiger Teig entsteht. Die Milchmenge entsprechend anpassen. Da die Waffeln nach und nach gebacken werden, kann es sein, dass der Teig etwas anzieht. In dem Fall noch mal etwas Milch dazugeben.
  • Das Waffeleisen mit etwas Kokosöl leicht einpinseln.
  • 1 Portion Teig mit einem Löffel in das Waffeleisen geben und schließen.
  • Alle Waffeln backen und am besten noch warm servieren, z.B. mit Sauerkischen und veganem Eis.
  • Statt Puderzucker kann man Kokosraspel mahlen und darüber streuen.

Zubereitung im Thermomix

  • Das Kokosöl in den Mixtopf geben und 4 Min bei 40 °C / Stufe 2 schmelzen lassen
  • Die trockenen Zutaten und am Schluss die Hafermilch und Ahornsirup zugeben
  • Auf Stufe 4 - 5 so lange mixen, bis ein gleichmässiger, zähflüssiger Teig entsteht.

Notizen

Anmerkung:
Wenn du Fett sparen möchtest, kannst du weniger Kokosfett nehmen und dafür etwas Apfelmus nehmen.
 
Foto: pixabay-congerdesign

Nutrition

Serving: 1WaffelCalories: 263kcalFat: 11.4gProtein: 5.9gCarbohydrates: 34.1g
Keyword glutenfrei, hefefrei, vegan, zuckerfrei
Tried this recipe?Let us know how it was!

Valentins-Herz in Pink

Valentins-Herz in Pink

Dieses Jahr war mich einfach nach Pink! Mit der roten Pithaya ist das wunderbar möglich. Die Pithaya kennt sicher jeder, der sich mit den Empfehlungen von Anthony William auseinandersetzt. Spätestens beim Leberheilsmoothie lässt man sich gerne von der Farbe und dem Geschmack dieser besonderen Frucht verführen. Für die Leber ist sie eine wahre Wohltat.

Valentinsherz, vegan, glutenfrei

Valentinsherz in Pink

Maria
Dieser Valteninskuchen besticht nicht nur durch seine Farbe, auch geschmacklich ein absolutes Highlight. Er ist nicht gerade fettarm, aber an diesen Tag darf auch mal eine Ausnahme sein.
Zudem ist die Grundlage der Creme Avocado - Anthony William schreibt über Avocado in seinem Buch "Medical Food":
"Mit einer Avocado am Tag werden Sie spürbare Erfolge erzielen. Soll der Erfolg besonders deutlich sein, essen Sie 2 pro Tag!"
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Backen, Nachspeise
Land & Region Deutschland
Kalorien 275 kcal

Equipment

  • 1 Mixer (Hochleistungsmixer oder Thermomix)

Zutaten
  

  • 150 g Mandelmehl
  • 100 g Hafermehl
  • 50 g Tapiokastärke
  • 3 TL Backpulver gehäufft, (konform)
  • 1 EL Kakao (optional) (Kakao kann die Nerven reizen)
  • 1 TL Vanille
  • 80 g Ahornsirup
  • 80 g Kokosfett (flüssig)
  • 1 TL Zitronensaft
  • ca. 100 ml Hafermilch (glutenfrei)

Creme

  • 250 g Avocado (2 Stück)
  • 1 Päckchen Rote Pithaya-gefroren
  • 40 g Limettensaft
  • 40 g Ahornsirup
  • 60 g Kokosblütenzucker
  • 1 Prise Vanille
  • 1 EL Tapiokastärke

Deko

  • 1/2 St Granatapfel

Anleitungen
 

  • Backofen vorheizen auf 180 °C
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die trockenen Zutaten für den Kuchenboden vermischen.
  • Die flüssigen Zutaten zugeben und möglichst kurz zu einem glatten Rührteig mixen. (Bei glutenfreiem Mehl ist es wichtig, dass der Teig so wenig als möglich gerührt wird). Bei Bedarf noch etwas mehr Hafermilch zugeben.
  • Im Thermomix mische ich den Teig auf Stufe 5-6 ca. 20 -30 Sekunden - am besten durch die Deckelöffnung beobachten.
  • Den Teig auf dem Backblech ausstreichen (Höhe ca. 2-3 cm)
  • 30 Minuten bei 180 °C backen und auskühlen lassen
  • Mit einer Herzform 2 x ausstechen (ca. 15 - 18 cm)
  • Die Granatapfelkerne vorbereiten

Creme

  • Die Avocados entkernen und aus der Schale nehmen. (Die Avocado sollten keine braunen Stelle haben)
  • Mit allen anderen Zutaten in einem Hochleistungsmixer zu einer Creme verrühren. Die Pithaya wird hier gefroren verwendet und sollte deshalb auch schnell verarbeitet werden, damit die Creme nicht zu flüssig wird.
  • Alternativ kann rotes Pithaya-Pulver verwendet werden - es wird aber nach meiner Erfahrung farblich nicht so pink.
  • Die Creme hier eventuell noch etwas abschmecken mit weiterem Limettensaft oder Kokosblütenzucker - je nach Geschack.
  • Die erste Herzform auf eine Kuchenplatte legen, mit Creme bestreichen und Granatapfelkerne darauf verteilen.
  • Die zweiter Herzform darauf legen, mit Creme bestreichen (entweder nur oben oder auch an den Seiten) und mit Granatapfelkernen und Blüten dekorieren.
  • Bis zum Servieren kühl stellen.

Nachtisch aus den Resten

  • Aus den Resten lässt sich ein wunderbar ein Nachtisch zaubern, in dem es in Gläser geschichtet wird. Da der Boden am Rand etwas trockener war, habe ich den Kuchenboden mit etwas Granatapfelsaft getränkt.
    Valtentinsrezept vegan, glutenfrei

Notizen

Anmerkung zu Avocado:
Natürlich ist das Thema Avocado aufgrund des hohen Wasserbedarfs beim Wachstum bei uns sehr umstritten. Es gibt inzwischen Projekte wie Permakultur und faierer Handel, durch die es möglich ist, Avocado mit geringerem Wasserverbrauch herzustellen. Ich hoffe, dass es in Zukunft noch viel mehr in dieser Richtung geben wird.

Nutrition

Serving: 100gCalories: 275kcalFat: 13.2gProtein: 7.9gCarbohydrates: 28.6g
Keyword Anthony William, glutenfrei, hefefrei, vegan
Tried this recipe?Let us know how it was!
Kürbiskuchen

Kürbiskuchen

 

Dieser Kürbiskuchen besticht vor allem durch seinen geringen Fettgehalt, dennoch ist er ein wirklich schmackhafter und saftiger Kuchen. Der Kürbis verleiht ihm die typische gelbe Herbstfarbe, die Sonne auf den Kaffeetisch zaubert.

Kürbiskuchen AW-konform

Kürbiskuchen

Maria
Dieser Kürbiskuchen ist im Herbst nicht nur optisch ein Genuss. Die Gewürze sind ein Vorgeschmack auf die Herbst- und Winterzeit. Er schmeckt sowohl zum Frühstück als auch nachmittags zum Tee. Er kann pur gegessen werden oder mit einem Fruchtaufstrich verfeinert werden.
5 from 2 votes
Gericht Backen, Frühstück
Land & Region Amerikanisch, Deutschland
Portionen 16 Portionen
Kalorien 132 kcal

Zutaten
  

  • 180 g Kürbispüree
  • 200 ml Ahornsirup
  • 130 ml Hafermilch
  • 1 TL Vanille
  • 300 g Hafermehl glutenfrei
  • 90 g Reis-Vollkorn-Mehl
  • 3 TL Backpulver (gehäufft)
  • 1 EL Wintergewürz oder Lebkuchengewürz

Anleitungen
 

  • Für das Kürbispüree den Kürbis entweder in einem Dampfgarer weich kochen oder im Backofen weich werden lassen und pürrieren. Auskühlen lassen
  • Backofen auf 180 °C vorheizen
  • Eine Kastenform entweder mit Backpapier auslegen oder den Zauberkasten von Pamperd Chef ganz leicht mit Kokosfett einfetten
  • In einer Schüssel alle flüssigen Zutaten mit einem Schneebesen mischen
  • In einer anderen Schüssel alle trockenen Zutaten mischen. Die feuchten Zutaten mit den trockenen mischen und verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. (So kurz als möglich rühren). Bei Bedarf etwas mehr Hafermilch zugeben, der Teig sollte aber sehr dick sein.
  • In die vorbereitete Form gießen und glatt streichen.
  • Den Kürbiskuchen 50 bis 60 Minuten backen. Bei Verwendung der Stoneware auf die unterste Schiene stellen. Nach 50 Minuten (Stoneware) einen Test mit einem Holzstäbchen machen. Bei einer normalen Kastenform eher 60 Minuten backen.
  • Aus dem Backofen nehmen, in der Form etwas abkühlen lassen und dann stürzen,

Zubereitung mit dem Thermomix

  • Den Kürbis in Stücken in den Gareinsatz geben. In den Mixtopf 1 l Wasser einfügen und 30 Min/Varoma/Stufe 1 garen
  • Wasser wegschütten, den Kürbis etwas abkühlen lassen und anschliessend im Mixtopf pürrieren (2 Min/Stufe 5), evtl. mit dem Spatel nach unten schieben und noch mal pürrieren.
  • Backofen auf 180 °C vorheizen
  • Kastenform mit Backpapier auslegen oder Zauberkasten leicht mit Kokosfett einfetten
  • die restlichen feuchten Zutaten zugeben und 1 Min / Stufe 4 mixen
  • die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen und in den TM geben
  • 1 Min / Stufe 4-5 mischen - mit dem Spatel durch die obere Öffnung mit rühren (so kurz als möglich rühren)
  • Den Teig in die vorbereitete Form geben, glatt streichen und 50-60 Min. backen, mit einem Holzstab prüfen, ob er durchgebacken ist.
  • Aus dem Backofen nehmen und in der Form kurz abkühlen lassen, dann stürzen

Notizen

Ich verwende hier den Zauberkasten von Pamperd Chef.  Wichtig ist hier zu wissen, dass die Form nur sehr dünn mit Kokosfett bestrichen werden muss. Bitte kein anderes Fett oder Öl dafür verwenden. Die Form nach dem Backen abkühlen lassen und am besten nur mit wamem Wasser reinigen.
Um zu verhinderen, dass der Kuchen "speckig" wird oder nicht aufgeht (wobei dieser Kuchen nicht viel aufgeht) ist es wichtig, den Teig so kurz als möglich zu rühen.

Nutrition

Serving: 1StückCalories: 132kcalFat: 1.4gProtein: 3.2gCarbohydrates: 26.3g
Keyword Anthony William, fettarm, glutenfrei, hefefrei, vegan
Tried this recipe?Let us know how it was!

Quelle des Original-Rezeptes: https://www.medicalmedium.com/blog/pumpkin-bread

Foto: stock.adobe.com-O.B.

Thymian-Zitronen-Kekse

Thymian-Zitronen-Kekse

Seit ich von Anthony William über die enorme Wirkung von Thymian erfahren habe, verwende ich ihn in allen Varianten. Auch süß lässt er sich verwenden, wie dieses tolle Rezept zeigt.

Thymian-Zitronen-Kekse - AW-konform

Thymian-Zitronen-Kekse

Maria
Ein wirklich tolles und einfaches Rezept. Auch wenn Thymian und Zirone frisch sicher mehr Wirkung haben, ist diese Rezepte ein absoluter Genuss!
Vorbereitungszeit 5 d
Zubereitungszeit 20 d
Gericht Backen
Land & Region Deutschland
Portionen 4

Zutaten
  

  • 150 g Hafermehl
  • 150 g Teffmehl
  • 100 g Ahornsirup
  • 80 g Kokosöl
  • 1 EL Apfelmus
  • ca. 50 ml Hafermilch
  • 1/2 St Zitrone groß
  • 1 EL frischer Thymian + etwas mehr als Deko

Anleitungen
 

  • Backblech mit Backpapier auslegen
  • Alle Zutaten ausser der Zitrone und den Thymian in eine Küchenmaschine (z.B. Thermomix) geben, oder in eine Rührschüssel
  • Schale der halben Zitrone abreiben und zugeben
  • Stiele des Thymian entfernen, fein schneiden und zugeben
  • Alle Zutaten zu einem Mürbteig kneten. (Im Thermomix ca. 30 sec. Stufe 5)
  • Wenn der Teig zu fest ist, noch ein wenig mehr Hafermilch zugeben
  • Den Teig zugedeckt im Kühlschrank ca. 15 Minuten ruhen lassen (nicht länger, da der Teig sonst bröselig wird)
  • Mit einem Teigroller auswalzen und runde Formen ausstechen. Alternativ kannst du kleine Kugeln formen und auf dem Blech platt drücken.
  • optional kleine Thymianzweige leicht aufdrücken und umgedreht auf das Backblech legen (die Thymianzweige sind unter dem Teig, nicht oben)
  • 10-12 Minuten bei 180 °C backen (die Kekse sollten einen leicht braunen Rand bekommen, aber nicht komplett braun werden)

Notizen

Thymian wird von Anthony William immer wieder empfohlen. Hier ein Auszug aus einem blog-Artikel:
"Thymiantee hilft auch, das Gedächtnis zu stimulieren, Kopfschmerzen und Muskelverspannungen zu lindern, Husten zu beruhigen, Fieber zu lindern und Erkältungen und Infektionen zu bekämpfen. Es enthält auch eine Verbindung namens Carvacrol, die eine ausgezeichnete natürliche Beruhigungsmittel ist und hat eine stärkende Wirkung auf das gesamte Nervensystem. Thymian ist eine gute Quelle für Pyridoxin, von dem bekannt ist, dass es eine wichtige Rolle bei der Herstellung von GABA-Spiegeln im Gehirn spielt, bei der Regulierung von Schlafmustern hilft und die Funktion von Neurotransmittern im Gehirn fördert. GABA ist auch eine der besten natürlichen Abwehrkräfte gegen Stressschäden."
Quelle: https://www.medicalmedium.com/blog/thyme-tea
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
Keyword Anthony William, hefefrei, laktosefrei, vegan
Tried this recipe?Let us know how it was!
Osterzopf ohne Hefe, vegan, glutenfrei

Osterzopf ohne Hefe, vegan, glutenfrei

Hefe wird von Anthony William nicht empfohlen da es MSG (Glutamat) enthält. Auch wenn dieser Zopf eine andere Konsistenz hat als ein Hefegebäck ist er mit einem leckeren Fruchtaufstrich serviert eine gute Alternative.

 

Osterzopf vegan, glutenfrei, ohne Hefe

Osterzopf ohne Hefe, vegan, glutenfrei

Maria
Beim Osterbrunch darf ein Zopf nicht fehlen.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 20 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Gericht Backen, Frühstück
Land & Region Deutschland

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Alle trockenen Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und vermischen.
  • Ahornsirup und Apfelmus zugeben.
  • Die Hafermilch mit dem Kokosöl leicht erwärmen, bis das Kokosöl geschmolzen ist.
  • Die Hafermilch-Kokosölmischung zu den restlichen Zutaten geben und mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine zu einem Teig verarbeiten.
  • Den Teig auf eine mit Hafermehl bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Rechteck auswalzen
  • Mit einem Messer links und rechts schräg einschneiden
    Osterzopf vegan, glutenfrei, hefefrei
  • Abwechselnd in die Mitte einschlagen. Am Schluss etwas zusammenschieben, damit es kompakter wird und mit Mandelblättchen bestreuen.
    Für 1,5 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen (Ich nutze dafür den großen Ofenmeister von Pampered Chef mit Deckel)
    Osterzopf
  • Backofen auf 180 °C vorzeizen und für 50 Minuten backen in dem großen Ofenmeister ohne Deckel oder einem mit Backpapier belegten Backblech.

Anleitung für den Thermomix

  • Die trockenen Zutaten für den Teig in den TM geben und auf Stufe 4 für ca. 5 sec. mischen
  • Ahornsirup und Apfelmus zugeben
  • In einem Topf Hafermilch und Kokosöl erwärmen bis es geschmolzen ist und in den TM geben.
  • 2-3 Minuten bei 40 °C auf Stufe 4 zu einem Teig verkneten oder die Knetstufe ohne Wärme nutzen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auswalzen.
  • Weiter wie in der obigen Beschreibung.

Notizen

Stoneware von Pamperd Chef
ich nutze inzwischen zum Backen am liebsten die Stoneware von Pampered Chef. Ich brauche weder Backpapier noch Fett für die Form und bin vom Backergebnis immer wieder begeistert. Allerdings muss man dazu ein paar Dinge wissen, solltest du dich dafür interessieren, dann schau bitte auf meiner webseite, sowohl nach den Bestellmöglichkeiten, als auch nach einer Küchenparty, in der ich diese vorstelle.
www.my-body-and-me.de
Keyword Anthony William, glutenfrei, hefefrei, Ostern, vegan
Tried this recipe?Let us know how it was!
Nusskranz vegan, glutenfrei, hefefrei

Nusskranz vegan, glutenfrei, hefefrei

Dieser Nusskranz ist vor allem durch die Füllung ein besonderes Geschmackserlebnis. Ein Mischung aus Mandeln, Marzipan und Medjool-Datteln machte ihn besonders schmackhaft.

Text, Text

Nusskranz vegan, glutenfrei

Nusskranz, vegan, glutenfrei, hefefrei

Maria
Dieser Nusskranz ist nicht nur zu Ostern ein gelungener Beitrag zum Bruch.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Backen, Frühstück
Land & Region Deutschland

Zutaten
  

Füllung

Anleitungen
 

  • Alle trockenen Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und vermischen.
  • Ahornsirup und Apfelmus zugeben.
  • Die Hafermilch mit dem Kokosöl leicht erwärmen, bis das Kokosöl geschmolzen ist.
  • Die Hafermilch-Kokosölmischung zu den restlichen Zutaten geben und mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine zu einem Teig verarbeiten.
  • Den Teig auf eine mit Hafermehl bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Rechteck auswalzen
  • Die Zutaten für die Füllung in einer Küchenmaschine oder mit einem Stabmixer zu einer streichfähigen Masse verarbeiten. (evtl. etwas mehr Hafermilch zugeben)
  • Die Masse mit einem Löffel auf dem Teig verstreichen, den Rand dabei frei lassen.
    Osterkranz - Teig
  • Vorsichtig aufrollen, oben einschneiden und für ca. 1,5 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Ich nutze dafür den großen Ofenmeister von Pamperd Chef mit Deckel.
    Osterkranz großer Ofenmeister
  • Backofen auf 180 °C vorzeizen und für 50 Minuten backen in dem großen Ofenmeister ohne Deckel oder einem mit Backpapier belegten Backblech.

Anleitung für den Thermomix

  • Die trockenen Zutaten für den Teig in den TM geben und auf Stufe 4 für ca. 5 sec. mischen
  • Ahornsirup und Apfelmus zugeben
  • In einem Topf Hafermilch und Kokosöl erwärmen bis es geschmolzen ist und in den TM geben.
  • 2-3 Minuten bei 40 °C auf Stufe 4 zu einem Teig verkneten oder die Knetstufe ohne Wärme nutzen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auswalzen.
  • Die Zutaten für die Füllung in den TM geben und auf Stufe 4 für ca. 2 Minute glatt rühren.
  • Weiter wie in der obigen Beschreibung.

Notizen

Stoneware von Pamperd Chef
ich nutze inzwischen zum Backen am liebsten die Stoneware von Pampered Chef. Ich brauche weder Backpapier noch Fett für die Form und bin vom Backergebnis immer wieder begeistert. Allerdings muss man dazu ein paar Dinge wissen, solltest du dich dafür interessieren, dann schau bitte auf meiner webseite, sowohl nach den Bestellmöglichkeiten, als auch nach einer Küchenparty, in der ich diese vorstelle.
www.my-body-and-me.de
Keyword Anthony William, glutenfrei, hefefrei, Ostern, vegan
Tried this recipe?Let us know how it was!
Weihnachtstorte

Weihnachtstorte

Diese Weihnachtstorte zeigt, dass ein Leben nach Anthony William nicht bedeutet, dass man keine Torten mehr essen darf!

Zutaten

Boden:

  • 150g Hafermehl glutenfrei
  • 150 g Mandelmehl⁣
  • 70 g Kartoffelstärke ⁣
  • 3 geh. TL Backpulver ⁣
  • 60 g Ahornsirup
  • 1 TL Vanille
  • 2 EL Kokosöl,
  • 200 ml Hafer- oder Mandelmilch
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Lebkuchengewürz

Füllung und Creme:

  • 1 kleines Glas Sauerkirschen (ohne Zusätze)
  • 2 EL Tapiokastärke
  • 10 Medjiool-Datteln
  • 2 EL Cashewcreme
  • etwas Zimt
  • 100 g Erdmandeln
  • warmes Wasser (ca. 100 – 200 ml)
  • Zimtsterne oder andere Sterne (AW-konform als Deko)
  • Kokosraspel

 

Weihnachtstorte Anthony William konform

Zubereitung Boden:

Backofen auf 180 °C Ober- Unterhitze vorheizen.

Gib alle trockenen Zutaten in eine Küchenmaschine und vermische sie. Wenn du glutenfreie Haferflocken nutzt, um daraus Mehl zu machen, mahle sie sehr fein. Gib jetzt alle weiteren Zutaten bis auf das Pflanzenmilch zu. Am besten lässt du den Teig in einer Küchenmaschine auf niedriger Stufe rühren und gibst jetzt so viel Hafer- oder Mandelmilch zu, dass ein Rührteig entsteht, der schwer vom Löffel fällt.

Eine runde 24-cm Backform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen.

Für ca. 35-40 Minuten bei 180° C im vorgeheizten Backofen backen.

Mache die Zahnstocher Probe, ob der Teig durchgebacken ist. Abkühlen lassen und in der Mitte vorsichtig durchschneiden.

 

 

Zubereitung Füllung

Die Medjiool-Datteln in Wasser einweichen.

Die Sauerkirschen mit der Flüssigkeit in einen Topf geben und mit einem Stabmixer zerkleinern (es dürfen noch kleine Kirsch-Stücke enthalten sein) 2 leicht gehäufte EL Tapiokastärke zugeben und unter Rühren zum Kochen bringen.

Einen Tortenring um die untere Hälfte des Bodens geben. Die eingedickten Kirschen gleichmässig darauf verteilen und im Kühlschrank kalt werden lassen. (ca. 1 Stunde)

In der Zwischenzeit die Medjool-Datteln abgießen, mit 2-3 EL des Einweichwassers und dem Cashewmus pürieren. Den Zimt, die Erdmandeln zugeben und mit soviel warmem Wasser pürieren, bis ein streichfähige Creme entsteht (sie sollte nicht zu flüssig sein, sich aber gut verteilen lassen).

Sobald die Kirschfüllung fest geworden ist, ca. 1/3 der Creme vorsichtig darauf verteilen und den oberen Teil des Kuchens darauf geben. Die restliche Creme an den Seiten und auf der Torte verteilen und glatt streichen.

Mit Zimtsternen und Kokosraspel dekorieren und kühl stellen.

Rezepte nach Anthony William

Dein Geschenk

Erhalte regelmäßig neue Rezepte nach den Empfehlungen von Anthony William und viele weitere interessante Informationen und Empfehlungen!

Natürlich kannst du dich jederzeit wieder abmelden!

Bestätige die email in deinem Postfach, und du erhältst regelmässig meine Newsletter