Frei von Angst werden

Frei von Angst werden

Wer meine Geschichte kenne, weiß bereits, dass ich wegen eines Burn-Out meinen kleinen Verlag mit hohen Verbindlichkeiten vor ein paar Jahren aufgeben musste. Die Details habe ich bewusst nie geschrieben, denn es würde dir als Leser mehr schaden als nützen, denn je empathischer du bist, umso mehr wirst du nachfühlen, was ich erlebte. Das wiederrum bedeutet Stress für deinen Körper.

Ich habe damals keine Insolvenz angemeldet sondern mit allen Gläubigern Rückzahlungen vereinbart, denn ich wollte mich nicht dem Stress  und Druck eines Insolvenzverwalters aussetzen (keine sehr angenehmen Zeitgenossen).

Seit meiner Ernährungsumstellung im Jahr 2018 hat sich vieles zum Positiven verändert. Geld triggerte mich aber weiterhin, löste Ängste und Emotionen in mir aus. Briefkästen, die mein Gehirn nach wie vor mit Post in Verbindung bringt, die Stress auslöst, triggerten mich immer noch. Egal was ich auch machte, ich konnte mir selber immer wieder sagen „es ist alles gut, alles ist bezahlt, es kann keine Mahnung im Briefkasten sein“ – es nützte nichts. Dieses unterschwellige Gefühl der Angst war immer da.

Ich mache regelmässig verschiedene Meditationen wie die „Sonnenuntergansmeditation“, die „Baum-Meditation“, „Hinter die Sterne schauen“ und viele andere. Engel sind meine täglichen Begleiter geworden, doch diese unterschwellige Angst war auch immer da – mal mehr mal weniger.

Gehirnmeditation

In seinem neuen podcast veröffentlichte Anthony vor kurzem die Gehirnmeditation. Er erklärt darin, dass wenn wir etwas erleben, was unsere Seele verletzt (wie ein Trauma), dann geht die Seele ein Stück aus dem Körper. Der Raum, der dann zwischen dem Gehirn und der Seele entsteht, füllt sich mit Angst, die dort bleibt. Als ich das hörte erinnerte es mich an das Gefühl der Leere, die ich früher oft intensiv spürte. Damit meine ich keine „angenehme“ Leere, die es ja auch gibt.

Ich machte die Meditation sofort und war tief berührt, was sie in mir auslöste. Seit sie veröffentlicht ist, mache ich die Meditation täglich.

Gestern abend dachte ich, ich könnte ja die Brücke, um die es in der Meditation geht, bewusst für das Thema Angst in Verbindung mit Geld nutzen. Ich hörte die ersten Sätze und schlief wie so oft beim Anhören ein. Ich hörte im Halbschlaf, wie er sagte „du bist am Ende der Brücke angekommen“ und realisierte, dass ich diese Brücke aus Angst in Bezug auf Geld überquert hatte – ich hatte es geschafft! Etwas, das aussichtlos erschien, war plötzlich geschafft! Dabei hatte ich nichts getan – ich habe geschlafen während mein Unterbewusstsein alle Ängste losgelassen hat. Ich bin so dankbar, dass ich es kaum in Worte fassen kann.

Ich verlinke dir hier die Original-Meditation auf apple-podcast und die deutsche Übersetzung von Katja Petek.

Apple-Podcast ist eine Plattform, die nicht zensiert, deshalb veröffentlicht Anthony seine Sachen dort. Du kannst es aber auch anhören, wenn du kein apple-Gerät hast und gerne die englische Orginal-Version anhören möchtest. Selbst wenn du kein Englisch kannst, empfehle ich dir, dir einmal die deutsche Version anzuhören, damit du weißt, worum es geht. Danach höre dann gerne die englische Version an – die Arbeit macht Anthony und dein Unterbewusstsein – du musst nichts tun!

Gewürzkuchen

Gewürzkuchen

Gewürzkuchen war immer einer meine Lieblingskuchen. Deshalb bin ich so glücklich, dass ich ihn Anthony William-konform backen kann!

Zutaten

 

  • 150g Hafermehl
  • 100 g Mandelmehl⁣
  • 70 g Kartoffelstärke ⁣
  • 3 TL Backpulver ⁣
  • 60 g Ahornsirup
  • 1 TL Vanille
  • 3 EL Cashewmus,
  • 200 – 220 ml Mineralwasser
  • 50 ml Mandelmilch ⁣
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1-2 EL Kakaopulver⁣ oder Carob
  • 1 TL Lebkuchengewürz

 

Zubereitung:

Backofen auf 180 °C Ober- Unterhitze vorheizen.

Gib alle trockenen Zutaten in eine Küchenmaschine und vermische sie. Wenn du glutenfreie Haferflocken nutzt, um daraus Mehl zu machen, mahle sie sehr fein. Gib jetzt alle flüssigen Zutaten bis auf das Mineralwasser zu. Am besten lässt du den Teig in einer Küchenmaschine auf niedriger Stufe rühren und gibst jetzt so viel Mineralwasser zu, dass ein Rührteig entsteht, der schwer vom Löffel fällt.

Eine mittelgroße Backform mit etwas Kokosfett ausfetten und den Teig einfüllen.

Für ca. 40 Minuten bei 180° C im vorgeheizten Backofen backen.

Mache die Zahnstocher Probe, ob der Teig durchgebacken ist.

Kuchen abkühlen lassen und am besten mit einem AW-konformen Fruchtaufstrich (Orange, Johannisbeere oder Sauerkirsche) servieren.

 

Anmerkungen:

Kakao reizt die Nerven, dennoch verwende ich lieber Kakao als Carob, da ich den Geschmack von Carob nicht mag. Du kannst den Kuchen auch ohne Kakao machen, wenn du ganz darauf verzichten möchtest.
Diese Grundmasse eignet ich auch für einen Marmorkuchen. Dazu einfach das Lebkuchengewürz weg lassen und die Hälfte des Teiges mit Kakao vermischen.

Bild: stock.adobe.com – istetiana

 

Herbst-Depressionen

Herbst-Depressionen

Wenn die Seele weint…

Neben vielen anderen Faktoren spielt Adrenalin hier eine bedeutende Rolle.
Erleben wir Trennungen, Mobbing, Vertrauensbruch usw. schüttet unsere Nebenniere Adrenalin aus. Damit dieses wie Batteriesäure wirkende Adrenalin keinen Schaden anrichten kann, lagert es die Leber vorübergehend ein. Jahreszeitenwechsel sind bevorzugte Perioden für den Abbau dieser Adrenalin-Einlagerungen. Beginn des Herbstes, Winteranfang aber auch das Frühjahr sind dafür bevorzugte Zeiten. Berücksichtigt man nun, dass das eingelagerte Adrenalin mit der Emotion gekoppelt ist, die durch die Enttäuschung oder den Vertrauensbruch entstanden sind – dies kann Jahre zurückliegen – können wir hier Symptome erleben wie Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Trauer, Enttäuschung und vieles mehr.

 

2020 – ein besonders emotionales Jahr

Dieses Jahr hat jeden Menschen mehr oder weniger auch emotional sehr stark belastet. Dabei ist es egal, welche Meinung man vertritt, an kaum jemandem sind die Herausforderungen spurlos vorbeigegangen. Ich selbst erlebte viele Situationen, in denen ich mich dem emotionalen Stress nicht entziehen konnte, die die weltweite Situation mit sich brachte. Das bedeutete für mich, mich immer wieder zurück zu nehmen und mich auf mich selber und meinen Körper zu besinnen. Auch du, wenn du dies hier liest, hast sicher deine Herausforderungen, sei es die wirtschaftliche Situation, sei es die Ungewissheit, seien es Ängste.

Doch all das schwächt unseren Körper. Deshalb ist vor allem diesen Herbst aus meiner Sicht besonders wichtig, gut für uns zu sorgen, unsere Nerven zu unterstützen mit guter Nahrung und Nahrungsergänzungen. Schau dir hier die Übersicht über die von Anthony William empfohlenen Nahrungsergängzungen an:

Den Willen stärken

Fangen wir an, unsere tiefen Verletzungen in der Seele zu heilen, stärkt das auch unseren Geist und unseren Willen. Die besten und effektivsten Wege hier sind die von Anthony William empfohlenen Meditationen wie die Sonnenuntergangsmeditation, die Baum-Meditation, in die Sterne zu schauen und vieles mehr. Selbst wenn du kein Mensch bist, der sich zu Meditationen hingezogen fühlt, empfehle ich dir, es einfach mal auszuprobieren. Es dauert nicht lange, es sind oft nur ein paar Minuten, aber sie können so viel verändern. Die Natur ist so kraftvoll.

(Die Meditationen sind in dem Buch Mediale Medizin beschrieben)

Lebendige Worte

Ich habe dieses Jahr auch viele Worte gehört und gelesen, um mich über die aktuelle weltweite Situation zu informieren. Sie machten mich teilweise deprimiert und hoffnungslos. Dann erinnerte ich mich an die lebendigen Worte wie „Vertrauen, Hoffnung, Friede, Liebe usw.“ Spüre einfach mal den Unterschied. Wir haben im Moment so viele wiedergekäute Worte, die kein Leben enthalten. Sorge einfach gut für dich, finde einen Weg für dich, der dir gut tut! Du findest lebendige Worte in den Büchern von Anthony William, nimm sie einfach zur Hand, fange an zu lesen und du wirst schnell eine Erleichterung spüren.

Du bist wertvoll und wichtig

In meinem Jahrestraining bei Muneeza wurde mir vor kurzem bewusst, dass ich zwar für viele Dinge sehr dankbar bin (ich schreibe demnächst einen blog-Beitrag dazu), doch es fällt mir sehr schwer zu sehen, was ich anderen Gutes tue. Kennst du das auch?  Wir können wertschätzen, was andere für uns tun, aber wir können kaum wertschätzen, was wir selbst dieser Welt zu geben haben. Vor allem in „dunklen“ Zeiten fühlen wir uns oft so wertlos. Deshalb fange einfach an, ein Büchlein anzulegen, in das du schreibst, was du anderen gibst. Es muss nichts großes sein, es kann ein Lächeln sein, durch das du, ohne es zu wissen, das Leben eines Anderen für diesen Moment schöner gemacht hast! In traurigen Momenten kannst du dieses Büchlein zur Hand nehmen und sehen, wie wertvoll und wichtig du für diese Welt bist!

„Der Sturm wird vorüberziehen..“

ist eines meiner Lieblings-Zitate von Anthony William. Mach es dir immer wieder bewusst. „The storm ist passing!“

 

 

 

Bild: stock.adobe.Valeri Vatel

 

Veganer Frischkäse

Veganer Frischkäse

Ich habe echt viel ausprobiert, was ich zu meinen geliebten Pellkartoffeln essen kann. Dieser Frischkäse ist echt genial dazu!

Zutaten

 

  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 150 g Zucchini
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1/4 TL Honig
  • etwas Salz

Würzen nach Belieben

Kräuterfrischkäse:

  • verschiedene frische Garten-Kräuter
  • und/oder getrocknete Kräuter
  • und/ oder Wildkräuter
  • Knoblauch (optional)
  • Coconut Amino ( optional)

Paprikafrischkäse:

  • Lauchzwiebel
  • Paprika
  • Kräuter der Provence

Lauchfrischkäse

  • Klein geschnittener Lauch
  • Kräuter

Curryfrischkäse:

  • Currymischung z.B. von Sonnentor
  • Curry süß und scharf
  • Paprika
  • Kreuzkümmel
  • Kurkuma
  • evtl. Dattel

Zubereitung:

Die Sonnenblumenkerne in einen Mixer geben und mit 2 EL heißem Wasser ca. 5 Minuten einweichen. Pürieren.

Die Zucchini schälen, klein schneiden und zu den pürierten Sonnenblumenkernen geben. Den Saft der Zitrone, den Honig und das Salz zugeben. Nochmal pürieren bis eine cremige Masse entsteht.

Dies ist die Grundmasse, die nun nach Belieben als Kräuterfrischkäse als Paprika- oder Curryfrischkäse zubereitet werden kann.

 

 

 

 


Kürbis-Quiche

Kürbis-Quiche

Dieser leckere Gemüse-Auflauf ist schnell zubereitet und schmeckt auch kalt sehr gut.

Zutaten für 4 -6 Personen

 Boden:

2 Tassen gekochtes Quinoa (ca. 250 g Quinoa nach Anleitung kochen)
50 g Hafermehl
20 g Leinmehl
100 g gekochter Kürbis
2 EL Olivenöl
1 TL Salz
Italienische Gewürze wie Thymian, Rosmarin, Oregano usw.

Gemüsebrühe nach Bedarf

Belag:

    •  1/2 EL Gemüsebrühe (AW-konform)
    • ca. 2-3 l Wasser
    • Kürbis (Hokkaido oder Butternuss)
    • 1 EL Öl
    • 1 Lauch
    • 1 Zwiebel
    • 1 Knoblauch
    • etwas Rosmarin (frisch)
    • italienische Gewürzmischung (Oregano, Thymian usw.)
    • 1 Glas Kichererbsen
    • 2 EL Kürbiskerne
    • 1/2 TL Kreuzkümmel (Cumin)
    • 1 TL Salz
    • 75 g Kichererbsenmehl
    • 150 ml Wasser
    • ½ TL Kala Namak
    • Rucola

    Zubereitung:

    Den Kürbis waschen, halbieren, Kerne entfernen und ca. 6 halbrunde Stücke abschneiden, die später als Deko verwendet werden. Den restlichen Kürbis in kleine Stücke schneiden.

    2-3 l Gemüsebrühe aufkochen.

    Die 6 halbrunden Kürbis-Schnitze ca. 4-5 Minuten in der Gemüsebrühe garen, mit einer Schaumkelle entnehmen und auf einem Teller aufbewahren.

    Die restlichen Kürbisstücke in der Gemüsebrühe 6-8 Minuten garen und entnehmen.

    Boden:

    Den gekochten und abgekühlten Quinoa mit allen anderen Zutaten in einen Mixer geben und zu einem Teig verarbeiten. Dazu von der Gemüsebrühe so viel zugeben, dass der Teig streichfähig wird.

    Entweder eine große Quiche-Form damit ausstreichen, oder ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig darauf aussreichen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

    Belag:

    Die Hälfte der gekochten Kürbis-Stücke in einem Mixer pürieren, bei Bedarf etwas Gemüsebrühe zugeben. Anschliessend auf dem Teig verteilen.

    Die Zwiebel schälen und fein schneiden, den Lauch in feine Ringe schneiden. Die Kichererbsen abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Den Knoblauch schälen und pressen.

    In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen, die Zwiebel, den Lauch und den Knoblauch zugeben. Anschliessend Rosmarin, Kreuzkümmel und gerne weitere italienische Gewürze sowie das Salz zugeben, kurz andünsten. Jetzt die abgetropften Kichererbsen und die Kürbiskerne zugeben und kurz andünsten.

    Das Ganze auf dem Boden gleichmässig verteilen.

    In einer Schüssel das Kichererbsenmehl mit Kala Namak mischen, mit einem Schneebesen rühend das Wasser zugeben. Die Masse vorsichtig auf der Quiche verteilen.

    Auf die Quiche die 6 halbrunden Küris-Stücke legen.

    Die Quiche in den Ofen geben und ca. 45 Minuten bei 180 °C Umluft backen.

     

    Nach dem Backen mit Rucola dekorieren und servieren. Für das Foto habe ich nicht so viel Rucola zugegeben – es darf also gerne mehr sein 🙂

     

     

     

    Anmerkungen:

    *Durch den Fettgehalt eignet sich dieses Rezept für den Abend, es kann aber auch sehr gut kalt gegessen werden.

    Rezepte nach Anthony William

    Dein Geschenk

    Erhalte regelmäßig neue Rezepte nach den Empfehlungen von Anthony William. Als kleines Geschenk für deinen Eintrag in meinen Newsletter erhältst du meine Abnehmgeschichte.

    Bestätige die email in deinem Postfach, und du erhältst umgehend deine pdf!