Veganer Frischkäse

Veganer Frischkäse

Ich habe echt viel ausprobiert, was ich zu meinen geliebten Pellkartoffeln essen kann. Dieser Frischkäse ist echt genial dazu!

Zutaten

 

  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 150 g Zucchini
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1/4 TL Honig
  • etwas Salz

Würzen nach Belieben

Kräuterfrischkäse:

  • verschiedene frische Garten-Kräuter
  • und/oder getrocknete Kräuter
  • und/ oder Wildkräuter
  • Knoblauch (optional)
  • Coconut Amino ( optional)

Paprikafrischkäse:

  • Lauchzwiebel
  • Paprika
  • Kräuter der Provence

Lauchfrischkäse

  • Klein geschnittener Lauch
  • Kräuter

Curryfrischkäse:

  • Currymischung z.B. von Sonnentor
  • Curry süß und scharf
  • Paprika
  • Kreuzkümmel
  • Kurkuma
  • evtl. Dattel

Zubereitung:

Die Sonnenblumenkerne in einen Mixer geben und mit 2 EL heißem Wasser ca. 5 Minuten einweichen. Pürieren.

Die Zucchini schälen, klein schneiden und zu den pürierten Sonnenblumenkernen geben. Den Saft der Zitrone, den Honig und das Salz zugeben. Nochmal pürieren bis eine cremige Masse entsteht.

Dies ist die Grundmasse, die nun nach Belieben als Kräuterfrischkäse als Paprika- oder Curryfrischkäse zubereitet werden kann.

 

 

 

 


Curry-Soße

Curry-Soße

Eine wirklich super leckere Currysoße die sowohl kalt als auch warm ein wahrer Genuss ist!

 

Zutaten:

 

200 g Cashewkerne (über Nacht eingeweicht)
1-2 Knoblauchzehen
2 TL Currypulver mild
1/4 TL Currypulver scharf
1/4 TL Paprika
1 TL Korianderpulver
1 TL Kurkuma gemahlen
1 Dattel
1 EL Wasser (nach Bedarf)

 

 

 

Zubereitung:

Die Cashewkerne über Nacht einweichen, das Wasser abgießen und abspülen. Die Knoblauzehe reiben und mit den Gewürzen in einen Mixer geben. Fein pürrieren. Wasser nach Bedarf zugeben

Die Soße kann sowohl kalt genoßen werden oder im Topf erwärmt werden.

Fettgehalt:
fettreich durch die Cashewkerne

 

 

Bild: ©stock.adobe-Handmade-Pictures

Birne-Lavendel-Zucchini-Chutney

Birne-Lavendel-Zucchini-Chutney

Zutaten:

 1 Zucchini
1 Birne
1 Zwiebel
1 Paprika
1/2 bis 1 Pepperoni scharf
Saft einer Limette
4 Datteln
1 TL Salz
Pfeffer
1 TL Lavendel
Gewürze nach Belieben wie Thymian, Rosmarin usw.

Zubereitung:

Alle Zutaten waschen, klein schneiden und mit den Gewürzen in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze für ca. 30 Minuten köcheln (wenn nötig, etwas Wasser zugeben) und anschließend pürieren. Noch heiß in Gläser abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Verwendung:

Chutneys kenne ich vor allem aus der ayurvedischen Küche. Es sollen dabei alle Geschmackssinne angesprochen werden. Im ayurvedischen werden sie etwas anders zubereitet, da ich aber kein Fett zugeben wollte, habe ich es entsprechend verändert. Ich verwende sie gerne zu fast allen Gerichten, denn sie geben jedem Essen eine besondere Note.

Chutney´s können sowohl warm als auch kalt verwendet werden.

Fettgehalt = sehr gering

Rezepte nach Anthony William

Dein Geschenk

Erhalte regelmäßig neue Rezepte nach den Empfehlungen von Anthony William. Als kleines Geschenk für deinen Eintrag in meinen Newsletter erhältst du meine Abnehmgeschichte.

Bestätige die email in deinem Postfach, und du erhältst umgehend deine pdf!