Dieser leckere Gemüse-Auflauf ist schnell zubereitet und schmeckt auch kalt sehr gut.

Zutaten für 4 -6 Personen

 Boden:

2 Tassen gekochtes Quinoa (ca. 250 g Quinoa nach Anleitung kochen)
50 g Hafermehl
20 g Leinmehl
100 g gekochter Kürbis
2 EL Olivenöl
1 TL Salz
Italienische Gewürze wie Thymian, Rosmarin, Oregano usw.

Gemüsebrühe nach Bedarf

Belag:

    •  1/2 EL Gemüsebrühe (AW-konform)
    • ca. 2-3 l Wasser
    • Kürbis (Hokkaido oder Butternuss)
    • 1 EL Öl
    • 1 Lauch
    • 1 Zwiebel
    • 1 Knoblauch
    • etwas Rosmarin (frisch)
    • italienische Gewürzmischung (Oregano, Thymian usw.)
    • 1 Glas Kichererbsen
    • 2 EL Kürbiskerne
    • 1/2 TL Kreuzkümmel (Cumin)
    • 1 TL Salz
    • 75 g Kichererbsenmehl
    • 150 ml Wasser
    • ½ TL Kala Namak
    • Rucola

    Zubereitung:

    Den Kürbis waschen, halbieren, Kerne entfernen und ca. 6 halbrunde Stücke abschneiden, die später als Deko verwendet werden. Den restlichen Kürbis in kleine Stücke schneiden.

    2-3 l Gemüsebrühe aufkochen.

    Die 6 halbrunden Kürbis-Schnitze ca. 4-5 Minuten in der Gemüsebrühe garen, mit einer Schaumkelle entnehmen und auf einem Teller aufbewahren.

    Die restlichen Kürbisstücke in der Gemüsebrühe 6-8 Minuten garen und entnehmen.

    Boden:

    Den gekochten und abgekühlten Quinoa mit allen anderen Zutaten in einen Mixer geben und zu einem Teig verarbeiten. Dazu von der Gemüsebrühe so viel zugeben, dass der Teig streichfähig wird.

    Entweder eine große Quiche-Form damit ausstreichen, oder ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig darauf aussreichen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

    Belag:

    Die Hälfte der gekochten Kürbis-Stücke in einem Mixer pürieren, bei Bedarf etwas Gemüsebrühe zugeben. Anschliessend auf dem Teig verteilen.

    Die Zwiebel schälen und fein schneiden, den Lauch in feine Ringe schneiden. Die Kichererbsen abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Den Knoblauch schälen und pressen.

    In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen, die Zwiebel, den Lauch und den Knoblauch zugeben. Anschliessend Rosmarin, Kreuzkümmel und gerne weitere italienische Gewürze sowie das Salz zugeben, kurz andünsten. Jetzt die abgetropften Kichererbsen und die Kürbiskerne zugeben und kurz andünsten.

    Das Ganze auf dem Boden gleichmässig verteilen.

    In einer Schüssel das Kichererbsenmehl mit Kala Namak mischen, mit einem Schneebesen rühend das Wasser zugeben. Die Masse vorsichtig auf der Quiche verteilen.

    Auf die Quiche die 6 halbrunden Küris-Stücke legen.

    Die Quiche in den Ofen geben und ca. 45 Minuten bei 180 °C Umluft backen.

     

    Nach dem Backen mit Rucola dekorieren und servieren. Für das Foto habe ich nicht so viel Rucola zugegeben – es darf also gerne mehr sein 🙂

     

     

     

    Anmerkungen:

    *Durch den Fettgehalt eignet sich dieses Rezept für den Abend, es kann aber auch sehr gut kalt gegessen werden.

    Rezepte nach Anthony William

    Dein Geschenk

    Erhalte regelmäßig neue Rezepte nach den Empfehlungen von Anthony William. Als kleines Geschenk für deinen Eintrag in meinen Newsletter erhältst du meine Abnehmgeschichte.

    Bestätige die email in deinem Postfach, und du erhältst umgehend deine pdf!